20 Minuten macht Radio, Böhmermann & Co. gegen Trump

radioreglerc320 Minuten lanciert Radiosender. Die Pendlerzeitung will im Mai ihren eigenen Web-Radiosender starten, der über die 20 Minuten-App verbreitet werden soll. Mit dieser erreiche man rund eine Million Menschen, so Marco Boselli von 20 Minuten gegenüber persoenlich.com. Der Sender soll eine Musik-Abspielstation werden, auf moderierte Sendungen werde verzichtet. In einer späteren Phase seien aber auch moderierte Beiträge möglich. Bereits vor 12 Jahren startete 20 Minuten einen Radiosender im Web. Dieser wurde inzwischen wieder eingestellt. +++

EU-Late Night-Shows starten Allianz. Nach dem viralen Hit der niederländischen Late Night-Show „Zondag met Lubach“ mit über 16 Millionen Klicks zur Inauguration von Donald Trump hat sich eine Allianz der europäischen Late Night-Shows formiert. Jan Böhmermann in Deutschland, Stermann und Grissemann in Österreich und Dominic Deville in der Schweiz und viele Weitere laden auf einer gemeinsamen Plattform ihre eigenen Videos hoch, in der ihre jeweiligen Länder humoristisch als „The Second Best“ nach den USA angepriesen werden. In Anspielung auf Trumps Rede an der Inauguration, als er wiederholt den Slogan “America First” skandierte. +++

Deutscher Fernsehpreis für Böhmermann, Joko und Klaas. Das Neo Magazin Royale von Jan Böhmermann wurde am Donnerstagabend mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Late Night-Show ausgezeichnet. Den Preis für die beste Unterhaltungsshow in der Prime Time holten sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf für ihr Format „Die beste Show der Welt“. Als bestes Comedy/Kabarett-Format wurde „Das Lachen der Anderen“ mit Micky Beisenherz und Oliver Polak ausgezeichnet. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Online, Radio, Social Media abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.