Aus für TagesWoche, Neue SRF-Chefin

Die erste Ausgabe der TagesWoche im 2011

TagesWoche wird eingestellt. Es ist ein Paukenschlag in der Basler Medienszene: die TagesWoche steht vor dem Aus. Noch diesen Monat wird die Webseite stillgelegt, das letzte gedruckte Magazin erscheint am 16. November. Seit dem Start der TagesWoche vor sieben Jahren habe das Magazin immer wieder turbulente Zeiten erlebt. Nun müsse die Stiftung für Medienvielfalt aber den Stecker ziehen. Um weiter zu existieren, hätte die TagesWoche die Einnahmen „massiv steigern“ müssen, heisst es in einer Mitteilung. Das Defizit hätte längerfristig nicht mehr gedeckt werden können. Für die Angestellten wird ein „grosszügiger Sozialplan“ angekündet. In der gleichen Mitteilung kündet der Stiftungsrat an, nach der TagesWoche „ein neues Medienprodukt für die Region Basel“ unterstützen zu wollen. Ziel sei es, dieses Projekt „bestenfalls“ bereits in diesem Jahr zu starten. +++

Also doch: Wappler wird neue SRF-Chefin. Nun ist klar, wer die Nachfolge von SRF-Direktor Ruedi Matter wird. Es ist Nathalie Wappler, momentan noch Programmdirektorin beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Sie wurde am Montag vom SRG-Verwaltungsrat gewählt, wie es in einer Mitteilung heisst. Entsprechende Gerüchte machten schon seit Tagen die Runde, Bachmediennews berichtete. Wappler habe mit ihrer „breiten und langjährigen Erfahrung im Mediengeschäft, mit ihrer Strategiekompetenz, ihrer analytischen Denkweise und ihrem guten Gespür“ überzeugt. Die neue SRF-Direktorin tritt ihr neues Amt im Januar 2019 an.