Aus für Circus HalliGalli: mehr als ein TV-Abschied

Joko und Klaas haben genug: nach neun Jahren mit MTV Home/neo Paradise/Circus HalliGalli bei MTV/ZDFneo/ProSieben beenden Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ihre wöchentliche TV-Präsenz. Die Fans des Moderations-Duos sind schockiert und lassen ihrer Trauer etwa auf Twitter freien Lauf.

Die Presse zeigt sich weniger erschüttert, Spiegel Online bezeichnet die Shows als Mischung aus „Pennälerhumor und fiesen Streichen“, der FAZ ist das wöchentliche Aus von Joko und Klaas gerade mal eine Seitennotiz wert. Dabei übersehen die Blätter die Bedeutung dieses Abgangs. Klar war nicht jede Aktion in jeder Sendung ein TV-Highlight für die Ewigkeit und in den letzten Wochen und Monaten konnten die Macher die Ermüdungserscheinungen bei Circus HalliGalli immer schlechter kaschieren. Ausserdem lief ihnen Jan Böhmermann mit dem Neo Magazin Royale immer wieder den Rang ab.

Abschied von der Fernsehjugend
Trotzdem ist dieser Abschied für die Millenials, was der Abschied von Stefan Raab oder gar Harald Schmidt für die TV-Generationen davor war. Der Abschied von einem Stück TV-Jugend, wenn diejenigen abtreten, mit denen man am Fernsehen gross wurde. Trost finden können die Joko und Klaas-Fans in der Tatsache, das die Beiden auch nach dem Aus von Circus HalliGalli im Juni nicht ganz von der Bildfläche verschwinden werden. Sie werden für ihre Formate „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“ und „Die beste Show der Welt“ auch weiterhin vor der Kamera stehen.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.