Basler Künstler gegen “No Billag”, Massiver Abbau bei SDA

billagBasler Künstler gegen „No Billag“. Unter dem Label „No Billag, No Culture“ versammeln sich über 6000 Kulturschaffende aus der Schweiz zum Widerstand gegen die “No Billag”-Initiative. Darunter Basler Künstler wie Baschi, Anna Rossinelli, Ira May, Lovebugs-Sänger Adrian Sieber oder „Wilder“-Hauptdarstellerin Sarah Spale. Die Kulturschaffenden stünden für „eine kulturell vielfältige Schweiz“. Die „No Billag“-Initiative bezeichnen sie als „gefährliches Medien-Monopoly“. Auch die Behindertenorganisation agile.ch lehnt die Initiative ab. Sie sehen das Recht von Seh- und Hörbehinderten auf Information, Kommunikation und Teilhabe am öffentlichen Leben bedroht. Die SRG und die lokalen Privatsender könnten ohne Gebühren Programme für Seh- und Hörbehinderte nicht mehr finanzieren. +++

AZ Medien starten Video-Nachrichtensendung. Seit heute kann auf den Webseiten der AZ-Sender und der AZ-Zeitungen die neue Video-News-Sendung „99 Sekunden“ abgerufen werden. Die Sendung soll an den Wochentagen in den Morgenstunden hochgeladen werden und über die „wichtigsten nationalen und internationalen News der vergangenen Nacht“ berichten. Auch die SRG hat am Montagmorgen ein neues Videoformat lanciert. „Zwei am Morge“ sei die „erste Youtube-Morgenshow“ der Schweiz. Gestaltet und moderiert wird das Format von Julian Graf und Ramin Yousofzai, den Betreibern der Comedyseite Uni GAG. Unterstützt werden sie von Robin Pickis, der hinter der Marke „Schwiizchiste“ auf Instagram und YouTube steckt. +++

Massiver Stellenabbau bei SDA. Die Schweizerische Depeschenagentur streicht in den nächsten zwei Jahren bis zu 40 ihrer 180 Stellen. Den Entlassenen würde ein Sozialplan sowie eine Beratung angeboten. Wegen der „Medienkrise“ rechnet das Unternehmen mit einem Verlust von 1,9 Millionen Franken. Damit möglichst wenig Menschen entlassen werden müssten, gelte bereits seit Herbst 2017 ein Stellenstopp. Auslaufende Verträge mit Stagiares würden nicht erneuert. Ausserdem plane man mit Frühpensionierungen und Pensenreduktionen. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Online, Social Media, Zeitungen/Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.