Blackfacing-Vorwürfe, Spengler-Cup, Ronny’s Pop-Show

tvbildschirmblau2SWR reagiert auf Blackfacing-Vorwürfe. Stein des Anstosses ist eine Aktion, bei der „Verstehen Sie Spass?“-Moderator Guido Cantz sich als dunkelhäutigen Menschen verkleidete, um so Röbi Koller in dessen SRF-Sendung „Happy Day“ reinzulegen. Das löste erboste Reaktionen und Blackfacing-Vorwürfe aus. Nun rechtfertigt sich der zuständige Sender SWR. In einem Statement heisst es: „Die Figur und die Situation waren weder diffamierend, diskriminierend oder verletzend angelegt“. Das sieht die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland offensichtlich anders. Sie fordert, dass auf die Ausstrahlung des Sketches verzichtet wird und eine Entschuldigung gegenüber den schwarzen Menschen. Denn „Diese Form der Darstellung Schwarzer Menschen führt eine rassistische Tradition fort, die – auch in Deutschland – zu keinem Zeitpunkt hinnehmbar war oder ist“. Die gesamte Stellungnahme ist hier zu lesen, ausserdem hat die Initative eine Petition zum Thema gestartet. Der SWR teilte mit, man halte an der Ausstrahlung des Beitrags heute Abend wie geplant fest. Aber man wolle die Blackfacing-Debatte der letzten Tage in der Sendung thematisieren. +++

Spengler Cup bleibt beim SRF. Die „gut 60-jährige Partnerschaft“ zwischen dem Spengler Cup Davos und der SRG sei bis 2021 verlängert worden, heisst es in einer Mitteilung. Damit könnten die Kanäle der SRG (Radio, Fernsehen, Online) sämtliche Partien des Traditionsturniers schweizweit exklusiv und live übertragen. Allerdings erfahren die Gebührenzahler nicht, was dieser exklusive Vertrag kostet, denn „über die vertraglichen Details wurde Stillschweigen vereinbart“. +++

Comeback für „Ronny’s Pop Show“. Die Kult-Musikvideo-Sendung der 80er-Jahre kehrt zurück. In den nächsten Tagen starten die Dreharbeiten für die Neuauflage von „Ronny’s Pop Show“, schreibt dwdl.de. Anstelle eines Schimpansen werde eine Affenpuppe des Puppenspielers Martin Reinl eingesetzt. Dieser dürfe noch aus „Zimmer frei“ bekannt sein. Es werden sechs einstündige Sendungen und ein zweistündiges Best Of produziert. Einen genauen Sendetermin hat RTL Nitro noch nicht bekannt gegeben. +++