Der Preis ist (wieder) heiss, Leserzahlen, SRF im Bond-Fieber

Comeback für „Der Preis ist heiss“. Die legendäre RTL-Rateshow aus den 90er-Jahren feiert ihre Rückkehr. Seit dieser Woche sind die ersten Folgen der Neuauflage beim Spartensender RTL plus zu sehen. Viele vertraute Elemente bleiben erhalten: die Anfangsmelodie, die überbordende Stimmung im Publikum und der Spruch: “Bitte nicht überbieten!“ Einzig bei den Moderatoren fand ein Wechsel statt. An der Stelle von Harry Wijnvoord führt Wolfram Kons durch die Sendung, Sidekick ist statt Walter Freiwald Thorsten Schorn.

Leserzahlen: 20 Minuten und Blick am Abend vorne. Die beiden Pendlerblätter sind die meistgelesenen Tageszeitungen der Deutschschweiz. Bei den Bezahlzeitungen ist der Blick an der Spitze. Das ergeben die neusten Zahlen der Mach Basic-Studie der Wemf AG Werbemedienforschung. Die Printausgaben der Basler Zeitung und der BZ Basel verlieren leicht an Leserschaft. Auch bei den Online-Titeln liegen 20 Minuten und Blick vorne. +++

James Bond-Woche im SRF. Am Sonntag strahlt das Schweizer Fernsehen in einer Free-TV-Premiere den neusten Bond-Film „Spectre“ aus. Rund um diese Premiere zeigt das SRF weitere Bond-Klassiker wie „Goldfinger“„Der Spion, der mich liebte“„Goldeneye“ und „Der Hauch des Todes“ aus. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Online, Zeitungen/Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.