Elefantenrunden, iPhone und Teletext: So berichten die Schweizer Medien am Wahlsonntag

Bern – Am Sonntag wählt das Schweizer Stimmvolk die National- und Ständeräte, ein grosser Tag der Entscheidung, nicht nur für die politischen Parteien von links bis rechts, sondern auch für die Fernseh- und Radiosender. Die SRG-Sender machen schon seit Wochen Stimmung für die Wahlen und ihre propagierte Medien-Konvergenz, vor einigen Wochen sendeten deshalb das Schweizer Fernsehen, DRS 1, DRS 3 und DRS 4 News sogar für zwei Wochen aus dem Glascontainer auf dem Bundesplatz, ONLINE MEDIENNEWS berichtete. Am Wahlsonntag selbst fährt die SRG mehr oder weniger Alles auf, was sie zu bieten hat. Ab 12 Uhr berichten die Journalisten und Moderatoren mehr oder weniger Non-Stop bis in die späte Nacht mit Sondersendungen auf SF1, DRS 1, DRS 2, DRS 3 und DRS 4 News. Um 19 Uhr empfängt dann Sonja Hasler die Parteipräsidenten zur sogenannten „Elefantenrunde“. Aber auch die Schweizer Privatsender berichten mit Sondersendungen von den Wahlen. Telebasel sendet ab 12 Uhr live aus Basel und Zürich, um 19.15 Uhr folgt auch hier eine „Elefantenrunde“ mit den Parteipräsidenten aus den Basler Halbkantonen. Tele M1 bietet einen ähnlichen Service: ab 14 Uhr wird aus den Wahlzentren in Aarau und Solothurn berichtet, auch hier findet eine „Elenfantenrunde“ statt, bereits um 18.30 Uhr nehmen hier die Aargauer und Solothurner Parteipräsidenten Stellung. Auch bei den privaten Radiostationen sind die National- und Ständeratswahlen natürlich das Top-Thema am Sonntag, zum Beispiel bei Radio Basilisk, Radio 24 oder Capital FM. Eine spezielle Art der Berichterstattung haben sich die Macher von Radio Rottu Oberwallis (rro) vorgenommen. Sie werden nicht nur mit dem Radiomikrofon, sondern auch mit iPhone-Kameras berichten, die gefilmten Interviews können dann auf der Homepage des Senders angeschaut werden. Weder Bild noch Ton, sondern Text von den Eidgenössischen Wahlen liefert Teletext, am Sonntag wird im grossen Wahl-Special ab Seite 700 berichtet.

Liebe(r) Medienschaffende(r), wurde Ihr Medium an dieser Stelle nicht berücksichtigt? Dann schreiben Sie Ihren Sender und sein spezielles Angebot am Wahlsonntag doch in die Kommentare. Besten Dank!