Fasnacht am Radio: Von Abstinenz bis Vollprogramm

waggiswageAn den „drey scheenschte Dääg“ zeigen nicht nur die Basler Fasnächtlerinnen und Fasnächtler vollen Einsatz, sondern auch die Radiosender und Webportale. Radio SRF 1 berichtet im Regionaljournal Basel/Baselland über das bunte Treiben auf den Basler Gassen und in den Beizen. Ein besonderes Radioexperiment ist nach der Fasnacht im SRG-Radio zu hören: Kulturredaktor Michael Luisier wagt ein besonderer Radio-Querschnitt. Ziel sei ein „Fasnachtshörbild“ vom Rümelinsplatz. Energy Basel wimdet sein Programm drei Tage lang voll und ganz der Fasnacht, von der Morgenshow bis zum Feierabend. Auch Basilisk berichtet. Radio X geht einen anderen Weg und bietet den Fasnachts-Abstinenzlern eine Alternative zu Cliquen und Guggenmusik. Im Radio und im Grenzwert-Club laden 72 DJ-Sets „vom Morge- bis zum Ändstraich“ zum tanzen und feiern ein. Ein Alternativprogramm hat auch das Webportal der TagesWoche: gesucht werden Personen und Orte, die #anderschtfasnacht machen. Daneben berichten auch die Webportale der Basler Zeitung, BZ Basel und barfi.ch von der Basler Fasnacht.