Fasnachtsmuffel SRF: Regional-TVs springen in die Bresche

Basler Fasnacht 2011: Larven und KostümeMagere Kost für Fasnachtsfans im SRF: den beiden Fasnachts-Hochburgen Luzern und Basel widmet das Schweizer Fernsehen nur jeweils zwei Stunden. Auf SRF 1 wird der Luzerner „Güdismontag-Umzug“ am 16. Februar und der Montags-„Cortège“ der Basler Fasnacht am 23. Februar jeweils live übertragen. Ausserdem kommen die Basler Fasnachtsfans in den Genuss eines 70-minütigen Querschnitts im Vorabendprogramm am Samstag, 28. Februar. Die Lokalsender Tele 1 und Telebasel sind da grosszügiger und berichten umfassend von der Fasnacht. Der Zentralschweizer Sender Tele 1 überträgt die Highlights der Luzerner Fasnacht live wie die „Tagwache“ und den „Fritschi-Umzug“ am Donnerstag, 12. Februar. Auch Telebasel strahlt alle wichtigen Ereignisse der Basler Fasnacht wie den „Morgestraich“, den „Cortège“,  das “Guggekonzärt”, die Kinderfasnacht und die Schnitzelbänke.

Fasnacht auch im Radio
Etwas fasnachtsbegeisterter als das Fernsehen SRF scheinen ihre Radiokollegen zu sein: das Regionaljournal Basel berichtet täglich von der Basler Fasnacht, allerdings auch die Privatsender Basilisk und Energy Basel. SRF 2 und Basilisk strahlen ausserdem am Freitag 28. und Samstag, 28. Februar ihre Querschnitte durch die Basler Fasnacht aus. Auch die Sendung „Spasspartout“ von Radio SRF 1 widmet sich am Dienstag, 4. März der Basler Fasnacht

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Radio abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.