Fernsehpreis für Joiz, Bachelorette für die Schweiz

tvDeutscher Fernsehpreis für Joiz? Der deutsche Ableger des Schweizer Jugendsenders kann sich freuen: das Format „Jung & Naiv“ von Tilo Jung ist für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. In der Sendung interviewt Jung Politiker mit vermeintlich einfachen, naiven Fragen und will so die jungen Zuschauer auf Joiz für politische Themen interessieren. Die Sendung ist in der Sparte „Beste Information“ nominiert, neben grossen Kalibern wie der ARD-Polit-Talkerin Anne Will und dem vielbeachteten Edward Snowden-Interview in der ARD. Auch „Circus HalliGalli“ mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ist nominiert, ebenso wie Jan Böhmermann für „Was wäre wenn…?“ und Olli Schulz für „Schulz in the Box“. Bei Schulz und Böhmermann kommt die Nomation wohl wenig überraschend, machten sie doch bereits vor zwei Wochen in ihrer Radiosendung “Sanft und Sorgfältig” Witze über die Nomination zum Deutschen Fernsehpreis. Erfreulich ist auch die Nomination für die sehr empfehlenswerte deutsche Serie „Weissensee“. Die Liste aller Nominierten findet sich auf der Homepage des Deutschen Fernsehpreises. +++ 3+ holt die Bachelorette in die Schweiz. Nach dem Erfolg mit dem Bachelor auf 3+ wird nun im ersten Halbjahr 2015 das weibliche Pendant zu Vujo Gavric ins Fernsehen geholt. Wer die Schweizer Bachelorette verkörpern wird, sei noch nicht bekannt, heisst es auf der 3+-Homepage. Die Suche laufe aber seit zwei Monaten auf Hochtouren. Ausserdem sucht der Sender noch männliche Kandidaten, die um die Bachelorette buhlen wollen. +++ Epiney dirigiert den „Kampf der Orchester“. Damit ist dem Schweizer Fernsehen für die Moderation seiner neuen Musikshow keine besonders grosse Überraschung gelungen. Wenigstens stellt man dem altgedienten Allzweckwaffe Sven Epiney ein einigermassen frisches Gesicht zur Seite: „Glanz und Gloria“-Moderatorin Nicole Berchtold. Die drei Liveshows starten am 16. November zur besten Sendezeit um 20.10 Uhr. +++ Neues Logo für „Planet 105“. Nach dem neuen Namen braucht der Schawinski-Jugendsender auch ein neues Logo. Das wurde nun enthüllt: der Schriftzug „Planet 105“ in einer dynamischen weissen Schrift ist in einem schwarzen Kreis mit weissem Rand zu sehen. Entworfen wurde es von der Zürcher Agentur Resign. Das Siegerlogo wurde in einem Design-Wettkampf von einer Jury und der Hörerschaft erkoren.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Radio abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.