Follow me! Welche Schweizer Radiosender Twitter verstehen

twitterradio_2015Nach dem vielbeachteten Facebook-Ranking der Schweizer Radiosender nimmt ONLINE MEDIENNEWS diese Woche die Twitter-Accounts der Radiosender unter die Lupe. Auch hier gilt: das Ranking ist nicht als verbissene Zahlenschieberei gemeint, sondern als (bestenfalls) anregender Vergleich. Berücksichtigt wurden Schweizer Radiosender mit einer UKW-Frequenz und über 500 Followers auf Twitter. Die Zahlen wurden am 13. Januar erhoben. Auch hier gilt: sollten sie im Twitter-Ranking vergessen worden sein, lassen sie es mich wissen. Im Vergleich zur Facebook-Hitparade fällt bei Twitter auf: die Radiosender-Dichte ist kleiner. Ist es als Radiosender heutzutage doch undenkbar, nicht auf Facebook vertreten zu sein, verzichten einige (darunter auch nahmhafte) Radiosender auf ein Twitter-Profil. Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Vielleicht, weil im Gegensatz zu Facebook Twitter sich in der breiten Bevölkerung (noch?) nicht durchgesetzt hat. Twitter hat das Image, ein soziales Netz vor allem von und für Journalisten zu sein.

UPDATE: Ergänzung fürs Twitter-Ranking: Radio Rottu hat sich gemeldet, ihr Twitter-Account hat 1’159 Follower (Stand 21.01.) und ist dementsprechend zwischen Radio Argovia und Toxic FM eingereiht. Danke für den Hinweis!