Gülsha vs. Büssi: Schlagabtausch wegen SRF-Podcast „Quotenmänner“.

Die beiden Moderatoren Stefan „Büssi“ Büsser und Gülsha Adilji liefern sich via Instagram momentan einen werbewirksamen Schlagabtausch. Stein des Anstosses ist der neue SRF-Podcast von Büsser mit dem provokanten Titel „Quotenmänner“. Der Name und die rein männliche Belegschaft des Podcasts ruft Gülsha auf den Plan. „Ich verstehe wirklich nicht, weshalb die Menschheit einen weiteren rein männlichen Podcast benötigt?“ Die Antwort von Büsser kommt prompt und ausführlich: „Die Welt benötigt grundsätzlich gar keine Podcasts. Aber es gibt sie jetzt trotzdem. Und die mitunter besten und erfolgreichsten Podcast bei SRF sind von Frauen produziert“. Und weiter: „Ich hätte mir eine inhaltliche Kritik von dir gewünscht, zum Beispiel, was du von unseren drei weiblichen Comedians hältst, die wir im Podcast empfehlen“.

ichwillaucheinenpodcast
Auch weitere Protagonisten mischen beim Schlagabtausch mit. Comedian Michael Schweizer, der ebenfalls Teil des „Quotenmänner“-Podcasts ist, schreibt: „Hallo Gülsha, deine Bewerbung gerne an: ichwillaucheinenpodcast@srf.ch„. Was Gülsha wiederum kontert mit: „Jesses Michi! Es ist eine Strukturkritik, keine Missgunst“. Und sie bietet sich an als „Gast für die Quotenverdichtung“. Auch Comedian Patti Basler  beteiligt sich an der Diskussion: „Wenn man sich ironischerweise ‚Quotenmänner‘ nennt, muss man natürlich damit rechnen, dass man ebenso ironisch zur Notwendigkeit von Männerquoten befragt wird“.