Hörerzahlen: Basilisk bleibt vorne, Energy Basel holt auf

radioreglerc3Bern/Basel – Tag der Abrechnung in der Schweizer Radioszene: die neusten Hörerzahlen von Publica Data und Mediapulse für das erste Semester 2014 liegen vor. Schweizweit bleibt im Gesamtpublikum Radio SRF 1 klar vorne mit 1,6 Millionen Hörerinnen und Hörer. Auf dem zweiten Platz landet Radio SRF 3 (früher DRS 3) mit 1,2 Millionen Hörerinnen und Hörer. Dritter ist nicht etwa Radio SRF 2 Kultur, sondern SRF Musikwelle mit 357‘100 Hörerinnen und Hörern. Bei den Privatsendern kann sich Radio 24 auf der Pole Position behaupten, Platz Zwei geht an Energy Zürich. FM 1 und Argovia folgen auf den Rängen 3 und 4. Im Raum Basel liegt Radio Basilisk vorne mit 120‘200 Hörerinnen und Hörern, Energy Basel liegt mit 112,500 Hörerinnen und Hörern hinter den Basilisken. In einer Medienmitteilung freut sich Energy Basel und schreibt: „So viele Hörer hatte Energy Basel noch nie“. Ausserdem betont der Sender seine Position als „Nummer Eins bei der werberelevanten Zielgruppe“.

Interessanter Zuzug bei Energy Basel
Gleichzeitig wurde heute der Wechsel von Argovia-Morgenmoderator Daniel Studer zu Energy Basel bekannt. Wie der Blick am Abend schreibt, werde Studer ab dem 4. August bei Energy Basel zu hören sein. Er werde jeden zweiten Freitag die Morgenshow von Dominique Heller übernehmen und eine neu konzipierte Morgenshow am Samstag moderieren. Ausserdem unterstütze Studer Joël von Mutzenbecher in der Sendung „Downtown“. Daniel Studer startete 2002 beim Energy Basel-Vorvorvorgänger 🙂 Radio Edelweiss und war danach fünf Jahre Morgenshow-Moderator bei Radio Basel 1. Nach einem kurzen Abstecher zu Radio Basilisk war Studer zuletzt fünf Jahre lang Morgenmoderator bei Radio Argovia.