„Ironie ist immer noch illegal“: Böhmermann im US-TV

Jan Böhmermann hat sich vermutlich einen Kindheitstraum erfüllt: einmal in einer US Late Night-Show zu Gast sein. In der Nacht auf Dienstag war der deutsche TV-Moderator zu Gast in der Late Night-Show von Seth Meyers. Dort wurde er vollmundig als „Seth Meyer of Late Night German TV“ angekündet. Der Auftritt wurde ein kurzer fünfminütiger Plausch zwischen Böhmermann und Meyers, der nach ein paar Sticheleien gegen Trump und die „humorlosen Deutschen“ in einer Einladung von Böhmermann an Meyers mündete, doch mal beim Neo Magazin Royale in Deutschland vorbeizuschauen. Per Twitter hat Böhmermann bereits angekündet, am Donnerstag in seiner Sendung eine Art Best-Of seiner USA-Reise zu zeigen.

Die deutsche Presselandschaft konnte sich für den kurzen und sympathischen Auftritt Böhmermanns nicht wirklich erwärmen. Der „schmalschultrige Junge aus Bremen“ habe „belanglose Witzchen“ abgeliefert, ätzt „Die Zeit“.  Und der „Spiegel“ urteilt, Böhmermann habe „charmant, aber nicht lustig“ gewirkt. Die „Welt“ dagegen verteilt Stilnoten, Böhmermann sei der „am besten angezogene männliche Gast des Abends“ gewesen, „im klassisch blauen Anzug. Schön.“

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Social Media abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.