Massiver Stellenabbau bei „CH Media“, neue Kandidaten fürs Dschungelcamp

„CH Media“ baut 200 Stellen ab. Grosser Aderlass beim Joint-Venture-Unternehmen zwischen AZ Medien und der NZZ. In den nächsten zwei Jahren sollen 200 Arbeitsplätze abgebaut werden, damit sollen 45 Millionen Franken eingespart werden, wie es in einer Mitteilung heisst. „CH Media“ beschäftigt momentan 2200 Angestellte. Ein Teil des Abbaus solle durch die natürliche Fluktuation erreicht werden, es werde aber Kündigungen geben. Vom Sparkurs seien alle Bereiche des Unternehmens betroffen, so CEO Axel Wüstmann gegenüber persoenlich.com. Der Stellenabbau solle „so sozialverträglich wie möglich“ umgesetzt werden. +++

Neue Kandidaten fürs Dschungelcamp? Die Gerüchteküche brodelt: zieht Lilly Becker nächsten Januar ins RTL-Dschungelcamp? Die Ex von Boris Becker sei eine Wunschkandidatin, die Macher von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ sollen schon drei Mal bei Lilly Becker angefragt haben, wie die österreichische Boulevard-Zeitung „heute“ berichtet. Seit einiger Zeit werden schon einige Namen wie Sibylle Rauch oder Bastian Yotta genannt. Spekuliert wird auch über Tommi Piper, besser bekannt als deutsche Stimme des TV-Alien „Alf“. +++

Empfehlung der Woche: Die Prism Is A Dancer-Show. Aus einer kleinen, aufwändigen Rubrik im Neo Magazin Royale ist eine aufwändige und eigenständige grosse Show geworden. Anfang November präsentierte Jan Böhmermann die XXL-Ausgabe von „Prism Is A Dancer“ im ZDF-Hauptprogramm. Der Untertitel „Lass dich überwachen“ verrät eigentlich schon das Konzept. Das Team vom Neo Magazin Royale hat im Vorfeld der Sendung das Publikum über die Sozialen Medien „gestalkt“ und so allerhand Überraschendes, Erstaunliches und Unterhaltendes über die unfreiwilligen Kandidaten rausgefunden. Ich bin mir ziemlich sicher: nach dieser Sendung werden sie die Sicherheitseinstellungen bei ihren Sozialen Netzwerken überprüfen…