Mordor, Marsianer und die Maus: Weihnachten im TV

«Alle Jahre wieder…» singen und beschenken wir uns nicht nur unter dem Weihnachtsbaum, auch die Fernsehsender legen sich richtig ins Zeug, um möglichst viele Zuschauer:innen vor den Bildschirm zu locken. Traditionellerweise reihen die TV-Stationen Spielfilm an Spielfilm oder senden ausgesuchte Weihnachts-Specials. Damit ihr im Programmheft-Dschungel nicht die Übersicht verliert, habe ich euch einige kuratierte Highlights zusammen getragen.

Mein erster Tipp am Heiligen Abend ist ein kleiner, «härziger» Roboter, der als Letzter auf dem völlig zerstörten Planeten Erde die Stellung hält und aufräumt. «Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf» ist ein sehenswerter Animations-Film aus der Pixar-Schmiede und läuft um 08:10 Uhr bei RTL. Oder ihrer schaltet 10 Minuten später bei Kabel 1 ein und fröhnt der 80er-Nostalgie mit «Karate Kid», quasi das Prequel zur Netflix-Serie «Cobra Kai». 😉 Mit Kampfsport geht es um 16:15 Uhr bei Sat.1 weiter, wenn der «Kung Fu Panda» im gleichnamigen Animationsfilm zum Einsatz kommt. Hier empfehle ich übrigens den Film im Originalton zu schauen, denn der Hauptcharakter wird von Jack Black vertont. Auch die weiteren Sprechrollen sind mit Hollywood-Hochkarätern besetzt, so etwa mit Angelina Jolie, Seth Rogen und den Legenden Jackie Chan und Dustin Hofmann. Um 16:40 Uhr zeigt ProSieben eine Filmreihe, die für viele zu Weihnachten gehört, mich eingeschlossen: «Herr der Ringe». Warum allerdings nur Teil 1 und Teil 2 ausgestrahlt wird, bleibt das Geheimnis der roten Sieben.  Apropos Weinachtsklassiker: «Kevin Allein zu Haus» kommt natürlich auch, zum Beispiel um 17:50 Uhr bei 3+. Und wenn wir schon dabei sind: «Weihnachten mit Hoppenstedts» von Loriot ist um 23:30 Uhr in der ARD zu sehen.

Am Weihnachtstag heisst es früh aufstehen. Bereits um 06:55 Uhr zeigt ProSieben den überraschend unterhaltsamen «Lego Movie», alles andere als ein Kinderfilm. Und auch wenn wir eigentlich schon viel zu alt sind, schauen wir anschliessend um 09:20 Uhr in der ARD «Die Sendung mit der Maus Spezial». SRF 1 will uns am Weihnachtstag zum lachen bringen, mit dem Thementag Viktor Giacobbo. Ab 13:05 Uhr zeigt das Schweizer Fernsehen seine besten Sketche und Talkrunden, ausserdem Giacobbo’s Spielfilm «Ernstfall in Havanna» von 2002. RTL überlässt ab 14:50 Uhr der kochbegeisterten Ratte Rémy das Programm und die Kochtöpfe. Der Pixar-Animationsfilm „Ratatouille“ von 2007 hat sich mittelerweile zum Kultfilm gemausert (Hach, was für ein Wortspiel!). Aus der gleichen Küche (schon wieder) kommt «Findet Nemo», der traurige Clownfisch ist ab 17:50 Uhr bei 3+ zu sehen. Ein 80er-Comedy-Doppelpack kommt ab 18:20 Uhr auf Euch zu: auf Kabel 1 kommen die depperten Polizei-Kadatten der «Police Academy» zum Einsatz, auf RTL besucht im Klassiker «Hilfe, die Amis kommen!» Chevy Chase als Familienoberhaupt der Griswolds seine vermeintlichen Verwandten in Europa. Eine noch weitere Reise unternimmt Matt Damon im oscar-gekrönten Science Fiction-Drama «Der Marsianer – Rettet Mark Watney», zu sehen um 22 Uhr auf SRFzwei. Ich hoffe, das sind genug Tipps, damit ihr unbeschadet die Festtage übersteht. Sollte es euch dennoch langweilig werden, sei euch noch der TV- und Serienpodcast «Watchmen» mit Simon Dick und mir ans Herz gelegt. Frohe Festtage!