Neue Moderatorin für „Samschtig-Jass“, Aus für Webauftritt der Regionaljournale

Copyright: SRF/Mirco Rederlechner

Newcomerin übernimmt „Samschtig-Jass“. Fabienne Bamert heisst die neue Moderatorin der ältesten, noch existierenden Unterhaltungssendung im Schweizer Fernsehen. „Fabienne, wer?“ werden sich viele bei dieser Personalie fragen. Bamert ist vor allem den ZuschauerInnen des Luzerner Lokalsenders Tele 1 ein Begriff. Dort moderiert sie die Sendung „Unterwegs“. Sie übernimmt die Jasskarten von Reto Scherrer, der wiederum zu Blick TV wechselt, am 18. Januar 2020. +++

Aus für Online-Auftritte der SRF-Regionaljournale. Die SRG zieht den Webportalen der Regionaljournale den Stecker. Das berichtet die SonntagsZeitung. Davon betroffen sind die regionalen News von den Regionaljournalen auf der SRF-Homepage und die Facebook-Seiten der Regionaljournale in Bern, St. Gallen und Basel. Es handle sich aber „explizit nicht um ein Sparprogramm“, betont die SRF-Chefetage. Von der Neuausrichtung seien die regionalen TV- und Radiosendungen nicht betroffen, so ein SRF-Sprecher gegenüber persoenlich.com. +++

Empfehlung der Woche: der Watchmen-Podcast. In der neusten Ausgabe des Fernseh- und Serienpodcasts diskutieren die beiden Fernsehkinder Simon Dick und Marc Bachmann, ob der Breaking Bad-Film „El Camino“ ein würdiges Ende für die Kultserie ist. Und sie streiten sich darüber, ob „Brooklyn Nine-Nine“ nur ein müder Abklatsch von „Scrubs“ ist.