+++ News-Splitter +++

„Zambo“-Moderator wird „Mister Hitparade“. Michel Birri wird der Nachfolger von Nik Thomi als Moderator der „DRS 3-Hitparade“. Birri ist seit 2010 Moderator und Redaktor in der SF-Kindersendung „Zambo“. Zuvor moderierte Birri bei Radio Argovia und Radio Top.  Er wird am 15. Juli zum ersten Mal als „Hitparaden-Mann“ im Einsatz sein. +++ Neuer Redaktionsleiter für „Eco“. Reto Gerber wird am 1. August den Chefsessel bei der SF-Wirtschaftssendung übernehmen. Er löst Marius Born ab, dieser übernimmt am gleichen Tag die Redaktionsleitung bei „Dok“. +++ Iris Radisch verlässt den „Literaturclub“ auf SF 1. Warum die deutsche Literaturkritikerin die Moderation der Büchersendung abgibt, wird nicht mitgeteilt. Radisch wird die Sendung am 26. Juni zum letzten Mal moderieren. Der „Literaturclub“ werde „konzeptionell überarbeitet“, ausserdem werde „die Kritikerrunde neu zusammengesetzt sein“. Wie der überarbeitete „Literaturclub“ genau aussehen wird und wer die Sendung moderieren wird, wird das Schweizer Fernsehen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. +++ Neue HD-Sender im Cablecom-Digitalpaket. Seit Mittwoch können die Abonnenten der Digitalbox neu die HD-Versionen von Sat.1, ProSieben, Kabel Eins, 3+, 3sat, Kinderkanal, BR, SWR, WDR, NDR und ZDFneo empfangen, dazu kommt der neue Sender RTL Nitro. Auf die HD-Versionen der RTL-Sender müssen die Cablecom-Kunden allerdings noch etwas warten, berichtet der Blick am Abend. Die Verhandlungen mit RTL seien noch nicht abgeschlossen, erklärte ein Cablecom-Sprecher. +++ Radio Pilatus baut Abendprogramm aus. Das Luzerner Lokalradio sendet seit Montag neu auch von 19 bis 22 Uhr. In der Sendung soll vor allem die Musik im Vordergrund stehen, so soll Bands und Künstlern aus der Region eine Plattform geboten werden. Aber auch von Sportereignissen soll berichtet werden. Für die neue Abendschiene wurden die Pensen um 100 Stellenprozenten aufgestockt. +++ Gottschalk verabschiedet sich mit mageren Quoten. Auch die Abschiedssendung von „Gottschalk live“ am Mittwochabend konnte nicht mehr viele Zuschauer anlocken. Rund 920‘000 Personen sahen zu, eine Million hatte sich Thomas Gottschalk selbst als Abschiedsquote gewünscht. Heute Abend war Gottschalk ausserdem bei Spiegel Online in einer Live-Internet-Fernsehsendung zu Gast und bekräftigte nochmals, er wolle dem Fernsehen erhalten bleiben. In welcher Form, wisse er noch nicht. +++ Comedy Central Deutschland übernimmt britische Comedyshow. Die *Graham Norton Show“ wird ab dem 6. Juli im Originalton mit deutschen Untertiteln immer samstags um 22.15 Uhr ausgestrahlt. In England läuft die Mischung aus Talk und Comedy bereits in der 11. Staffel. Comedy Central Deutschland wird ausgewählte Folgen mit Gästen wie Will Smith, Tom Hanks und Johnny Depp zeigen.