+++ News-Splitter +++

Schon wieder: SF entschuldigt sich nach Panne via Twitter. Die Zuschauer auf SF1 glaubten 22 Minuten lang, ihr Fernseher sei kaputt: Mitten im Krimi „Donna Leon“ fiel am Dienstagabend der Ton aus, der Film lief stumm weiter. Schuld daran sei ein Defekt im „HD-Zentrum“ gewesen, erklärte eine SF-Sprecherin am Tag nach der Panne. Die Entschuldigung kam schneller, noch am Dienstagabend entschuldigte sich das SF via Twitter wie bereits bei der Panne bei der Übertragung der Olympia-Schlussfeier am Sonntag. +++ Immer mehr Digital-TV-Geräte in Schweizer Stuben. Im zweiten Quartal 2012 gab es fast ein Drittel mehr digitale Kabelfernsehanschlüsse als vor einem Jahr. Die Zahl der Neukunden stieg um 274‘400 Haushalte. Rund die Hälfte der Digital-TV-Benutzer bekommt ihr Signal von einem Kabelfernseh-Unternehmen, 28 Prozent von der Swisscom und 18 Prozent haben einen digitalen Satelliten-Anschluss. Das zeigen die neusten Zahlen einer Umfrage des Unternehmens Demoscope. +++ Neues Studio-Design für Kassensturz. Die Konsumentensendung im Schweizer Fernsehen wird am nächsten Dienstag erstmals aus dem neuen Studio gesendet. Angelehnt ist das Design an einen Boxring, heisst es in einer Mitteilung. Das neue Studio sei auch HD-fähig, heisst es weiter. +++ TV-Lab: ZDFneo wagt wieder das TV-Experiment. Wie im letzten Jahr werden auch diesmal Pilotfolgen von neuen Shows und Sendungen ausgestrahlt, das TV-Publikum entscheidet per Internet-Voting, welches Format gewinnt und in Serie geht. Die neuen Formate und ihre Sendetermine können jetzt schon auf der Homepage des TV-Labs eingesehen werden. +++ RTL „deutscht“ US-Sitcom ein. In der neuen TV-Saison will der deutsche Privatsender eine deutsche Version der US-Sitcom „The New Adventures Of Old Christine“ ins Programm nehmen. Die deutsche Variante wird den etwas sperrigen Titel „Die neuen Abenteuer der alten Christine“ tragen. Im US-Original wird die Christine vom Ex-„Seinfeld“-Star Julia Louis-Dreyfus verkörpert, in der deutschen Fassung die Schauspielerin Diana Amft. Ausserdem teilte RTL mit, der Show-Klassiker „Traumhochzeit“ soll eine Neuauflage erleben. +++ RTL Nitro mit neuen Serien. Der jüngste RTL-Sender wird die neue Serie der „Prison Break“-Macher als Free-TV-Premiere ausstrahlen: die Serie heisst „Breakout Kings“ und handelt von zwei US-Marshalls, die mit Ex-Häftlingen zusammenarbeiten, um geflüchtete Häftlinge zu fassen. Ausserdem wird RTL Nitro die Serie „Covert Affairs“ ausstrahlen und im Comedy-Bereich die Zweit-Serie von „Family Guy“-Schöpfer Seth McFarlane, „American Dad“. Auch bei den Serien-Klassikern gibt es zwei Neuzugänge: „Das Model und der Schnüffler“ und das „Trio mit vier Fäusten“. +++ Kai Diekmann bleibt bis mindestens 2017 Bild-Chefredaktor. Sein Vertrag sei entsprechend verlängert worden, berichtet kress.de und beruft sich auf das Handelsblatt, dieses habe Insiderinformationen erhalten. Es wird vermutet, die Vertragsverlängerung sei erfolgt, um die Gerüchte über Diekmanns Zukunft aus der Welt zu schaffen.