News-Splitter: BaZ als Film, Fussball als TV-Quotenkönig

BaZ-Übernahme wird zum Filmstoff. Die Querelen um die Übernahme der Basler Zeitung durch Christoph Blocher und Markus Somm im Februar 2010 kommen ins Kino. Am 17. Januar startet die Dokumentation „Die Übernahme“ des Basler Filmemachers Edgar Hagen im Kino. Der Film ist zusammen mit der BaZ-kritischen Aktion „Rettet Basel“ entstanden. Im Film kommen prominente BaZ-Kritiker wie SP-Nationalrat Beat Jans oder Stimmen aus der Bevölkerung zu Wort. Aber „Die Übernahme“ sei kein Propagandafilm, vielmehr „eine scharfe Analyse der Situation“, so Filmemacher Hagen in der „Schweiz am Sonntag“. Im Anschluss an die Filmvorführungen seien Podiumsdiskussionen geplant. Man habe auch BaZ-Chefredaktor Markus Somm eingeladen, er habe aber abgesagt. +++

Fussball-WM ist Quotenkönig 2014. Die meistgesehene Fernsehsendung im letzten Jahr war der WM-Achtelfinal zwischen der Schweiz und Argentinien. Über 1,5 Millionen Menschen sahen das tragische Ausscheiden der Schweizer Nati im TV, das zeigt eine Analyse der „Schweiz am Sonntag“. Demnach konnte das SRF im letzten Jahr insgesamt fünf Mal dank der Fussball-WM die Millionengrenze knacken. Das gelang auch der „Tagesschau“ vom 5. Januar 2014. Damals wurden TV-Bilder von der Ankunft von Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski in Basel gezeigt. +++

ARD will wieder Tour de France zeigen. Noch in dieser Woche wolle der öffentlich-rechtliche Sender das TV-Comeback der Frankreich-Rundfahrt verkünden, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.  Erst vor drei Jahren hatten sich ARD und ZDF nach zahlreichen Dopingskandalen aus der Übertragung der Tour de France zurück gezogen. Deshalb seigt die ARD nur zögerlich wieder ein: sie hat die TV-Rechte nur für zwei Jahre erworben und eine Doping-Ausstiegsklausel festgelegt. +++