News-Splitter: Gottschalk, Supertalent, Remington Steele

RTL lanciert „Gottschalks grosses Klassentreffen“. Das berichten verschiedene Medien. Darin sollen zwei Prominente auf ihre ehemaligen Klassenkameraden treffen und in verschiedenen Schulfächern wie Mathe und Sport gegeneinander antreten. Zwischen den Spielen sollen wie in einer klassischen Samstagabendshow auch Musikacts auftreten. Die Show startet im Februar und soll zunächst vier Mal ausgestrahlt werden. Älteren Zuschauern könnte dieses Konzept bekannt vorkommen. Bereits zwischen 1987 und 1994 gab es mit dem „ZDF Klassentreffen“ ein ähnliches Format. +++ Gericht verbietet Auftritt beim RTL-„Supertalent“. Das Landgericht Berlin verbot die Ausstrahlung eines aufgezeichneten Auftritts einer Berliner Rap-Band. Die Auftrittsbedingungen beim „Supertalent“ seien „chaotisch“ gewesen und die Kritik von Dieter Bohlen „überzogen“. Der Band sei ein Soundcheck verboten worden und die Tontechnik habe den falschen Beat eingespielt. RTL werde Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung einlegen, so eine Sprecherin gegenüber dwdl.de. +++ Cherno Jobatey wird Aushängeschild der deutschen „Huffington Post“. Die Aufgabe des ehemaligen ZDF-Morgenmoderators wird sein, das Online-Nachrichtenportal „bekannt und salonfähig“ zu machen. Beim Inhalt der Seite werde er jedoch nicht mitreden. Die deutsche Ausgabe der „Huffington Post“ ging am Donnerstag erstmals online. Der deutsche Journalistenverband übt allerdings Kritik am Geschäftsmodell der Seite. +++ „Die Simpsons“ und David Letterman verlängern. Die gelbe Familie aus Springfield bekommt eine 26. Staffel. Damit sind „Die Simpsons“ die langlebigste Fernsehfamilie im US-Fernsehen. Damit haben sich auch die Gerüchte zerschlagen, nach der 25. Staffel werde die Serie eingestellt. Auch David Letterman verlängert sein Fernseh-Engagement. Er wird noch bis mindestens 2015 die „Late Show with David Letterman“ im US-Sender CBS präsentieren. +++ Comeback für „Remington Steele“. Die Kult-TV-Serie aus den achtziger Jahren machte einst Pierce Brosnan berühmt. Nun soll die Serie wiederbelebt werden, als Comedyserie. Darin soll die Tochter der beiden Hauptcharaktere aus der Originalserie das alte Detektivbüro wiedereröffnen und Kriminalfälle lösen. Die Folgen sollen vom US-Sender NBC produziert werden. +++ Neuer Job für Karin Müller. Die Basler Radiofrau zügelt von Zürich nach Dresden. Sie wird Programmdirektorin von Hitradio RTL und sechs sächsischen Lokalradios. Letzten Monat gab sie nach fünfeinhalb Jahren ihren Abgang bei Radio 24 bekannt.