News-Splitter: Radio 24 kommt ins TV, SRF schwingt weiter

radioreglerc3Radio 24-Morgenshow kommt ins TV. Ab Montag wird die Morgenshow von Radio 24 von Montag bis Freitag im Fernsehen live übertragen. Das teilt der Sender mit. Von 6 bis 8:30 Uhr wird das Live-Bild aus dem Radiostudio in HD auf TV24 übertragen. Keine besonders neue Idee: das Schweizer Fernsehen überträgt die SRF 3-Morgenshow bereits seit 2010 auf SRFzwei und schon in den 90er-Jahren zeigte das Bayerische Fernsehen die Morgenshow von Radio Bayern 3. Zudem gehört es seit Jahren auch bei Schweizer Privatradios eine Studio-Webcam zum Standard. Einzelne Sender wie Radio Argovia, Radio Pilatus und auch Radio 24 bieten sogar Live-Fernsehbilder aus dem Studio an. +++ SRF 3-Moderatorin wechselt. Caroline Lüchinger wird ab Oktober bei SRF 2 Kultur als Morgenmoderatorin zu hören sein. Sie gehörte zur Gründungs-Crew von SRF Virus beim Start 1999, vier Jahre später ging Lüchinger zu SRF 3. +++ Schwingerverband bleibt beim SRF. Die wichtigen Schwing-Anlässe sind auch in den nächsten zwei Jahren beim Schweizer Fernsehen zu sehen. Der Schwingverband und SRF haben ihren Vertrag verlängert. Von 2014 bis 2016 gehören die Übertragungsrechte im TV, Radio und Internet der SRG. Bereits diesen Sonntag wird das nächste Schwingfest im Schweizer Fernsehen übertragen, die Kilchberger Schwinget. +++ Neuer Chef beim Regional-TV-Verband. Marc Friedli heisst der neue Mann an der Spitze von „Telesuisse“. Er löst im Oktober Sabrina Carron ab, diese suche nach zwei Jahren eine neue Herausforderung, heisst es in einer Mitteilung. Friedli war seit 1994 für verschiedene Privat-TVs und – Radios, unter anderem 16 Jahre für TeleBärn.