News-Splitter: Radio Basilisk, Caren Miosga, Jan Böhmermann

2013-05-02 20.44.42Radio Basilisk streicht FCB-Abendspiele aus dem Programm. Spiele, die nach 20 Uhr angepfiffen werden, würden nicht mehr bei Radio Basilisk live übertragen. Das berichtet die TagesWoche. Aus finanziellen Gründen, der Aufwand für die Live-Berichterstattung habe rund 150‘000 Franken gekostet. Ausserdem würden die Einschaltquoten nach 19 Uhr massiv sinken. Statt 20‘000 bis 25‘0000 Hörer würden da nur noch 3000 bis 6000 Hörer vor dem Radio sitzen. Diese Neuerung sei bereits am letzten Samstag umgesetzt worden, ohne die Hörerschaft vorab zu informieren, ausgerechnet beim Klassiker Basel-Zürich. Das habe zahlreiche Reaktionen der Hörerschaft über verschiedene Kanäle ausgelöst. +++ Lob und Kritik für Karen Miosga. Mit einem ungewöhnlichen Auftritt hat die „Tagesthemen“-Moderatorin für ein grosses Echo gesorgt. Während ihrer Sendung am Dienstagabend stieg Miosga auf das Nachrichtenpult und erinnerte so an eine Schlüsselszene aus dem Film „Der Club der toten Dichter“ des gestern verstorbenen Robin Williams. Karen Miosga ahmte so eine Aktion nach, die schon während des ganzen Tages von Robin Williams-Fans tausendfach vorgemacht wurde, um so ihr Idol zu ehren. Miosgas Auftritt auf dem Tisch sorgte für Lob und Tadel. Die Reaktionen reichen von „Grosse Geste“ (Bild) bis zu „Ein Journalist verneigt sich nicht“ (Markus Schaller). +++ Neo Magazin meldet sich zurück. Mit einem vor Witz und Ironie sprühenden Trailer hat sich das Neo Magazin-Team um Jan Böhmermann aus seiner „Sommerpause“ gemeldet. In nur zweieinhalb Minuten nimmt Böhmermann sein ZDF-Kollege Claus Kleber und den Skandal um die Rankingshows aufs Korn. Übrigens: die erste Ausgabe der neuen Staffel wird am 23. Oktober ausgestrahlt. Die Sendezeit wird von 23 Uhr auf 22:10 Uhr vorverlegt.