NZZ und AZ Medien, Journalist des Jahres, No Billag

zeitungsstaenderhochNZZ und AZ Medien spannen zusammen. Die beiden Medienhäuser gründen ein gemeinsames Joint Venture, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung. Mit dem neuen Unternehmen könne man auf ein Schlag zwei Millionen Menschen in der Deutschschweiz erreichen. Die NZZ legt ihre Lokalzeitungen in die Waagschale, die NZZ Medien und ihre konzessionierten Radio- und TV-Sender bleiben aussen vor. Die AZ Medien bringen alle ihre Einheiten in das Joint Venture ein, ausser der Newsplattform Watson. Das NZZ/AZ-Gespann werde mit knapp 500 Millionen Franken Umsatz und 2000 Mitarbeitenden „zu den führenden Medienunternehmen der Schweiz zählen“. Es gäbe keine „konkreten Pläne“ für einen Stellenabbau, wie die NZZ auf Nachfrage bei Twitter erklärt. +++

tvbildschirmblau2Jonas Projer ist Journalist des Jahres. Der „Arena“-Dompteur wurde in einem Online-Voting des Branchen-Magazins „Schweizer Journalist“ von rund 1200 Medienschaffenden auf den ersten Platz gewählt. Auch die Polit-Journalistin des Jahres kommt vom Schweizer Fernsehen: Susanne Wille. Sie mache „die weitaus besten Polit-Interviews am TV“ und „personifiziere Souveränität“, „Hartnäckigkeit, Spürsinn und Fairness“. Der ehemalige Kriegsreporter Kurt Pelda wurde zum Recherche-Journalist des Jahres und Klaus Zaugg zum Sport-Journalist des Jahres gewählt. +++

billagSpendenflut wegen “No Billag”. Die Politbewegung Operation Libero hat nach wenigen Tagen bereits über die Hälfte ihres Spendenziels erreicht. Aktuell stehen über 164’000 Franken auf der Spendenuhr für den Abstimmungskampf gegen die „No Billag“-Initiative. Das Ziel liegt bei genau 284’981 Franken und 59 Rappen. Auch die Initianten der „No Billag“-Initiativen sammeln erfolgreich. Als neues Spendenziel wurden 160’000 Franken ausgerufen. Über 104’000 Franken sind bereits gesammelt. Das Schweizer Stimmvolk stimmt am 4. März 2018 über die Inititative ab.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Radio, Social Media, Zeitungen/Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.