Schweizer CNN, Schwinger-Doku, Schulz & Böhmermann

tvbildschirmblau2CNN Money Switzerland startet am 24. Januar. Der Sendestart des Schweizer CNN-Ablegers falle mit dem WEF in Davos zusammen, wie persoenlich.com berichtet. Geplant sei eine tägliche Sendung von 18 bis 21 Uhr. Ausserhalb dieser Kern-Sendezeit würden Wiederholungen, aufgezeichnete Sendungen und das internationale CNN-Programm gesendet. +++

Chrigu Stucki wird Star in SRF-Doku-Soap. Der berühmte Schweizer Schwinger wolle sich „mit seinesgleichen messen – weltweit“. In der Mongolei, in Indien, in Österreich und im Senegal werde er im Ring antreten. Begleitet wird er dabei von Sepp Amstutz vom Jodlerclub Wiesenberg. In der ersten Folge von „Chrigu und Sepp – Zwei Fäuste und ein Halleluja“ am 8. Dezember reisen die Beiden in den Senegal. +++

SRF zeigt Zweiteiler „Private Banking“. Nach der neuen Serie „Wilder“ sorgt das Schweizer Fernsehen für Nachschub in Sachen eigenproduzierte Fiction. Am 17. und 18. Dezember zeigt SRF den Zweiteiler „Private Banking“. Die Geschichte erzählt von einer Schweizer Privatbank in den Wirren der Bankenkrise. Im Zweiteiler sind namhafte Schweizer Schauspieler wie Joel Basman und Christian Kohlund zu sehen. +++

Also doch: Aus für „Schulz & Böhmermann“. Was die Bachmediennews bereits vermutet haben, ist nun Realität: die Talkshow von Olli Schulz und Jan Böhmermann bei ZDFneo wird eingestellt. Die nächste Ausgabe am kommenden Sonntag ist die letzte. „Leider erreichte der unkonventionelle Promi-Talk (…) nicht die erhoffte Zuschauerresonanz“, erklärt der Sender gegenüber dwdl.de. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.