SRF erklärt, Hartmann reist, Seven singt

SRF informiert Belegschaft über Sparkurs. Am Dienstag teilte die SRG mit, 50 Millionen Franken sparen und 250 Vollzeitstellen streichen zu müssen. Schuld seien die gesunkenen Werbeeinnahmen, der Effekt habe sich durch das Corona-Virus verstärkt. Der Abbau soll bis 2024 umgesetzt sein. Nun sollen die Mitarbeitenden der SRG am kommenden Dienstag in einer virtuellen Telefonkonferenz mit SRF-Direktorin Nathalie Wappler über die Details informiert werden, wie es in einer Mitteilung heisst. +++

TV-Comeback für Nik Hartmann. Im Juli wechselte der ehemalige SRF-Publikumsliebling zum Medienkonzern CH Media. Nun zieht es Hartmann wieder vor die Kamera: zusammen mit dem Comedian Claudio Zuccolini wird er ab März 2021 auf Reisen gehen, im Format „Abenteuerlustig“. Die beiden werden „auf Entdeckungsreise rund um den Globus“ gehen, wie es in einer Mitteilung heisst. Man gehe soweit, wie es die aktuelle Lage rund ums Corona-Virus zulasse. +++

Neue bekannte Stimmen für „Sing meinen Song“. Für die zweite Staffel der Schweizer Version des „Tauschkonzerts“ versammelt Sänger Seven neue Schweizer Popstars um sich. Mit dabei sein werden Beatrice Egli, Dodo, Kunz, Jaël, Adrian Stern und Ta’Shan. Ein Startdatum für die zweite Staffel von „Sing meinen Song“ wurde nicht mitgeteilt. +++