SRF im WM-Fieber, UKW vor dem Aus, Quotenloch für Klaas

SRF mit Grossaufgebot für Fussball-WM. Das Schweizer Fernsehen zeigt alle 64 Spiele des Fussballturniers live, auf SRFzwei und bei SRFinfo. Als Kommentatoren kommen unter anderem Sascha Ruefer und Dani Kern zum Einsatz. Als Moderator vor Ort in Russland wird Rainer Maria Salzgeber stationiert, zusammen mit FCB-Legende Beni Huggel als Experte. Im SRF-Studio stimmen Päddy Kälin und Lukas Studer auf die Spiele ein, als Experten machen unter anderem Andy Egli und Mario Eggimann mit, dazu kommen Gäste wie Diego Benaglio. Für strittige Szenen hat das SRF eigens einen Schiedsrichter-Experten aufgeboten. Nach den Spielen rundet der WM-Talk „Letschti Rundi“ die Berichterstattung ab. +++

Stirbt UKW schon 2021? Bisher war der Plan, UKW 2024 abzuschalten und nur noch digital über DAB+ zu senden. Nun könnte die Stunde Null früher kommen, als bisher geplant. Man habe sich auf die Abschaltung von UKW im Jahre 2021 geeinigt, berichtet 20 Minuten und beruft sich auf einen Bakom-Mitarbeiter. Ob der Zeitplan eingehalten werden kann, bestimmen aber letzten Endes die Hörerinnen und Hörer. Derzeit würden 34 Prozent der Radiohörer DAB+ nutzen, aber über UKW hören 39 Prozent zu. Die UKW-Verbreitung verliere aber kontinuierlich an Boden. Bis 2021 würden wahrscheinlich 75 Prozent der Nutzer über DAB+ Radio hören, so ein Vertreter der zuständigen Arbeitsgruppe. Ob UKW schon früher sterbe, werde allerdings erst im Sommer 2019 entschieden. +++

Late Night Berlin im Quotental. Das Pech scheint Klaas Heufer-Umlauf an den Schuhen zu kleben: da ist „Young Sheldon“-Darsteller Ian Armitage zu einem launigen Gespräch zu Gast, und dann fällt minutenlang das Bild aus, wegen einer technischen Störung. Das passt zu den Einschaltquoten,: die aktuelle Ausgabe von Klaas Late Night-Show am Montagabend war die quotenschwächste seit dem Start vor gut zwei-einhalb Monaten. Gerade mal 460’000 Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil lag bei 8,6 Prozent, berichtet dwdl.de. +++