SRF-Sportrechte, Bieler Tagblatt, RTL-Dschungelcamp

IMG_3812AZ Medien „gluschtig“ auf SRF-Sportrechte? Grosse Teile der Live-Sport-Übertragungen würden sich auch von einem Privatsender „gewinnbringend“ betreiben lassen. Diese Meinung vertritt Roger Elsener, Fernsehchef bei den AZ Medien gegenüber dem SonntagsBlick. Nach einem Ja des Stimmvolks zu „No Billag“ würde Elsener „die Chance nutzen und die Übernahme einzelner Geschäftsbereiche prüfen“. Die SRG widerspricht vehement der These, mit Live-Sport liesse sich in der Schweiz Geld verdienen. Mit Werbung oder Sponsoring könnten nur 13,1 Prozent der Vollkosten gedeckt werden, erklärt Lino Bugmann, Mediensprecher von SRF Sport. +++

Bieler Tagblatt mit happigen Preisaufschlag. Der Abopreis steigt von 449 Franken auf 489 Franken. Es sei die grösste Preiserhöhung in der Geschichte des Bieler Tagblatts, schreibt Chefredaktor Bernhard Rentsch in einem Appell an die Leserschaft. „Schuld“ seien die geschrumpften Werbeeinnahmen. Man wolle auf die Berichterstattung aus der Region nicht verzichten, deshalb müsse nun der Abopreis steigen. +++

RTL plant Dschungelcamp-Late Night-Show. Der deutsche Privatsender plane parallel zur neusten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ eine allabendliche Late Night-Show beim RTL-Schwestersender RTLplus. Das berichtet quotenmeter.de. Die Sendung soll jeweils im Anschluss an die aktuelle Dschungelcamp-Folge ausgestrahlt werden. Moderatorin der Sendung soll das RTL-Gesicht Angela Finger-Erben werden. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Zeitungen/Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.