Steffi Buchli nimmt Abschied, Hans Meiser macht Pause

eishockey2Steffi Buchli verabschiedet sich mit WM-Final. Das Abschiedsgeschenk des Schweizer Fernsehens für ihren langjährigen Einsatz als Sportmoderatorin ist die Moderation des Eishockey WM-Finals am nächsten Sonntag. Steffi Buchli war seit 2003 in verschiedenen Funktionen in der Sportabteilung des Schweizer Fernsehens tätig. Im Sommer wird sie ihren neuen Job als Programmleiterin, Moderatorin und Testimonial zum neuen Schweizer Sportsender „MySports“ gehen. Im Interview mit dem Bluewin-Portal spricht Buchli über ihre Gefühle und Gedanken so kurz vor ihrem SRF-Abschied. Sie freue sich auf die letzten Sendungen, spüre aber auch Vorfreude und Wehmut. Ihren Wechsel-Entscheid habe sie nicht bereut. +++

Böhmermann suspendiert Hans Meiser. Der ehemalige RTL-Moderator hatte in den letzten Jahren immer wieder kurze Auftritte im Neo Magazin Royale als „der kleine Mann“, eine humoreske Variante des deutschen Wutbürgers, der im Anspitzer auf dem Schreibtisch von Jan Böhmermann sitzt. Daneben trat Meiser als „Bundespräsident Hans Meiser-Steinmeiser“ bei Jan Böhmermann auf. Damit ist vorerst Schluss. Das Neo Magazin-Team verordnet Meiser eine Zwangspause. Hintergrund sind die Auftritte des TV-Moderators auf einer Webseite, wo sogenannte Verschwörungstheorien verbreitet werden. Das Neo Magazin nimmt auf seiner Facebookseite humorvoll Stellung zur Causa Meiser und erklärt, er dürfe wieder zurückkehren, sobald er „herausgefunden hat, wer wirklich hinter dem 11. September steckt, ob die Erde hohl ist und die Amerikaner tatsächlich auf dem Mond gelandet sind oder wenn Michael Mittermeier, der Bürgermeister von Mannheim und Xavier Naidoo öffentlich ein gutes Wort für ihn einlegen“. Auch der Hashtag der Woche beim Neo Magazin Royale bezieht sich auf den Fall Meiser, er lautet #freimeiserloge. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.