Stellenabbau bei Watson – Drei Mitarbeiter müssen gehen

2013-08-14 14.24.54Das Newsportal von Hansi Voigt habe seinen Businessplan anpassen und die Kosten um 8 Prozent senken müssen, berichtet persoenlich.com. Drei Mitarbeitenden wurde die Kündigung ausgesprochen, zwei Stellen werden nicht mehr neu besetzt. Ausserdem würden die Mitglieder der Geschäftsleitung und Chefredakion auf einen Teil ihrer Löhne verzichten, so Hansi Voigt gegenüber persoenlich.com. So sollen 300‘000 bis 400‘000 Franken pro Jahr gespart werden können. AZ Medien-Chef und Watson-Investor Peter Wanner habe auf das Sparprogramm gedrängt. Das Onlineportal Watson ist seit dem 22. Januar 2014 online und beschäftigt seitdem 65 Mitarbeitende. Nach der Korrektur seien es noch 55 Personen.