Switzerland’s Next Topmodel, mehr Geld für Privatsender

tvbildschirmblau2ProSieben lanciert „Switzerland’s Next Topmodel“. Der Schweizer Ableger des deutschen Privatsenders will die Model Casting-Show im Herbst 2018 auf die Schweizer Bildschirme bringen. Im nächsten Frühjahr soll das Casting stattfinden und im nächsten Sommer die Dreharbeiten. „Switzerland’s Next Topmodel“ soll „qualitativ hochwertig“ und „im gleichen Stil produziert“ daherkommen wie das Vorbild aus Deutschland, erklärte Andrea Haemmerli, Managing Director von SevenOne Media (Schweiz) heute an einem Branchentreffen in Zürich. Wer die Schweizer Heidi Klum werden soll, das wollten die Verantwortlichen heute allerdings noch nicht verraten. +++

Mehr Gebührengelder für Privatsender. Die privaten Radio- und Fernsehstationen sollen künftig fix sechs Prozent am Gebührenkuchen erhalten. Dieser Regelung hat heute nach dem Nationalrat auch der Ständerat zugestimmt, berichtet der Klein Report. Damit würden die Privatsender in diesem Jahr von den Billag-Geldern insgesamt 81 Millionen Franken bekommen. Für die No Billag-Initiative hatten National- und Ständerat allerdings kein Gehör. Das Parlament empfiehlt dem Stimmvolk, die Vorlage abzulehnen. +++

Fernsehprogramm wird immer mehr zum „Second Screen“. Fast zwei Drittel (63 Prozent) der Schweizer würden auf ihren Smartphones. Laptops und Tablets chatten, Mails checken, tweeten oder posten, während der Fernseher läuft. Das zeige eine Umfrage des „Quickline Barometers“, wie der Klein Report berichtet. Bei den 14- bis 29-Jährigen geht der Anteil sogar auf 72 Prozent hoch. Nur noch Essen vor dem TV ist so beliebt wie das surfen vor dem Fernseher: ebenfalls etwa zwei Drittel gaben an, während des TV-Konsums etwas zu knabbern. Übrigens: laut der Umfrage geben immerhin 35 Prozent an, vor dem Fernseher gelegentlich auch einzudösen. +++

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Social Media abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.