Kommt das UKW-Aus schon 2022?

Wenn die Radiobranche eine gemeinsame Lösung findet, könnte dem UKW-Radio bereits in drei Jahren den Stecker gezogen werden. Die bisherigen Pläne sehen vor, das UKW-Netz 2024 abzuschalten. Es gebe Diskussionen, aber noch keine Beschlüsse, so der SRG-Mediensprecher Edi Estermann gegenüber weiterlesen Kommt das UKW-Aus schon 2022?

Kein Champions League-Finale im SRF, Höhle der Löwen Schweiz startet

SRF verliert Champions League-Final. Im Ringen um die TV-Rechte für das Champions League-Final wurde das Schweizer Fernsehen von der Swisscom-Tochter Teleclub ausgestochen. Damit wird das Spiel am 1. Juni nicht auf SRFzwei zu sehen sein. Die TV-Zuschauer in der Schweiz weiterlesen Kein Champions League-Finale im SRF, Höhle der Löwen Schweiz startet

SRF im WM-Fieber, UKW vor dem Aus, Quotenloch für Klaas

SRF mit Grossaufgebot für Fussball-WM. Das Schweizer Fernsehen zeigt alle 64 Spiele des Fussballturniers live, auf SRFzwei und bei SRFinfo. Als Kommentatoren kommen unter anderem Sascha Ruefer und Dani Kern zum Einsatz. Als Moderator vor Ort in Russland wird Rainer weiterlesen SRF im WM-Fieber, UKW vor dem Aus, Quotenloch für Klaas

Blinde und Gehörlose gegen „No Billag“, Virgin Radio gestartet, Grimme-Preis-Nominierung für Netflix

Blinde und Gehörlose Verlierer bei „No Billag“? Heute sind 50 Prozent der SRF-Sendungen für Gehörlose untertitelt, rund 450 Sendestunden pro Jahr werden mit Gebärdensprache ausgestrahlt. Für Blinde und Sehbehinderte werden Hörfilme produziert, die auf einer zusätzlichen Tonspur ausgestrahlt würden. Ein weiterlesen Blinde und Gehörlose gegen „No Billag“, Virgin Radio gestartet, Grimme-Preis-Nominierung für Netflix

Stephan Klapproth hört auf, die NZZ ist am Glaubwürdigsten

Klapproth verlässt die „Sternstunde“. Nach nur zwei Jahren mag Stephan Klapproth offenbar nicht mehr im TV philosophieren. Er stehe zwar weiterhin für politische Sondersendungen (wie das Nachtspecial zur US-Präsidentschaftswahl) zur Verfügung, er wolle sich aber mehr eigenen Projekten widmen, heisst weiterlesen Stephan Klapproth hört auf, die NZZ ist am Glaubwürdigsten

Was SRG-Radios kosten, Länderspiel statt Autoball

SRG verrät: So viel kosten die SRG-Radios. Am Teuersten ist der Kultursender Radio SRF 2, nämlich 11,4 Millionen Franken. Am Zweitteuersten ist Radio SRF 1 mit 10,8 Millionen Franken. Danach folgen in der Kosten-Hitliste SRF 3 (9 Millionen), SRF 4 weiterlesen Was SRG-Radios kosten, Länderspiel statt Autoball

Kritik an Telebasel, Comeback für Verstehen Sie Spass?

Schlechte Noten für Telebasel. „Oberflächlich“, „hektisch“, „laienhaft“. Eine nicht repräsentative Online-Umfrage der TagesWoche lässt kein gutes Haar am neu ausgerichteten Programm von Telebasel. Über 90 Prozent der Befragten geben an, Telebasel nicht oder nicht mehr zu schauen. Auch der Versuch, weiterlesen Kritik an Telebasel, Comeback für Verstehen Sie Spass?

Büssi verlässt Energy, Scaglione verlässt DAB+

Stefan Büsser verlässt Energy. Der Comedian und Moderator wechselt im Herbst zu Radio SRF 3. Er werde dort regelmässig im Tagesprogramm zu hören sein, heisst es in einer Mittteilung. Büsser moderiert seit 2008 bei Energy Zürich und präsentiert dort die weiterlesen Büssi verlässt Energy, Scaglione verlässt DAB+

News, Livesport, Technik: 11 Angebote der SRG an die Privaten

Privatsender wie TV24 oder 3+ sollen Formel 1-Rennen übertragen, ihre Sendungen bei SRFinfo zeigen und die neue HbbTV-Technologie nutzen dürfen. Den Privatradios soll der Zugang zu DAB+ erleichtert werden, ausserdem sollen sie gegen ein „sehr erschwingliches Entgelt“ die SRG-News ausstrahlen weiterlesen News, Livesport, Technik: 11 Angebote der SRG an die Privaten

JRZ sammelt weniger, No Billag in der SRF-Arena

Geht JRZ die Puste aus? Am Mittwochabend ist auf dem Berner Bundesplatz die mittlerweile siebte Ausgabe der grossangelegten SRG-Spendensammelaktion „Jeder Rappen zählt“ zu Ende gegangen. In sieben Tagen sammelten Nik Hartmann, Michel Birri und Annik Lautenschlager 4‘109‘635 Millionen Franken für weiterlesen JRZ sammelt weniger, No Billag in der SRF-Arena