Apple gegen Netflix, Scherrer zu Blick TV

Apple-Streamingdienst kommt am 1. November. Der Konzern mit dem angebissenen Apfel sagt Netflix den Kampf an. Bereits am 1. November will Apple mit seinem Streamingdienst Apple TV+ auch in der Schweiz starten. Der Abo-Preis soll 6 Franken kosten und damit weiterlesen Apple gegen Netflix, Scherrer zu Blick TV

#dotheyknowitseurope: Böhmermann lanciert EU-Song statt Skandalvideo

Tagelang rätselten die Medien und das Netz, was hinter dem Hashtag und der Webseite „Dotheyknowitseurope“ stecken könnte, einige vermuteten neue Details von Jan Böhmermann zum Skandal-Video, das in Österreich eine Regierungskrise ausgelöst hat. Darum erstaunte es wenig, als wenige Minuten, weiterlesen #dotheyknowitseurope: Böhmermann lanciert EU-Song statt Skandalvideo

TV-Kritik: Hektik und Helden bei „Ninja Warrior Switzerland“

Nun hat also auch die Schweiz ihre eigene Ausgabe des internationalen Showformats „Ninja Warrior“. Am Dienstagabend feierte die Unterhaltungssendung beim Schweizer Privatsender TV24 ihre Premiere. Und gleich vorweg: die Show wusste durchaus zu unterhalten. Die sportlichen Leistungen waren beeindruckend. Noch mehr weiterlesen TV-Kritik: Hektik und Helden bei „Ninja Warrior Switzerland“

Böhmermann in der Schweiz, Schöneberger im Radio

Böhmermann kommt in die Schweiz. Darauf haben die Schweizer Fans von Jan Böhmermann lange gewartet. Im nächsten Jahr kommt der Satiriker und Moderator des „Neo Magazin Royale“ in die Schweiz. Im Rahmen seiner „Ehrenfeld ist überall“-Tour gastiert Böhmermann und seine weiterlesen Böhmermann in der Schweiz, Schöneberger im Radio

Basler Zeitung als Schlusslicht, neue Show für Sven Epiney

BaZ als Schlusslicht bei Medienqualität. Die Bevölkerung vermisse bei der Basler Zeitung eine „vielfältige Berichterstattung, die klar zwischen Nachrichten und Meinungen trennt und auf Argumente statt Emotionen setzt“. Mit diesen Argumenten landet die BaZ auf dem zweiletzten Platz des jährlichen weiterlesen Basler Zeitung als Schlusslicht, neue Show für Sven Epiney

Quotenerfolg trotz WM-Aus, Widerstand gegen Replay-Aus

1,6 Millionen sehen Schweizer WM-Aus. Der Achtelfinal der Schweiz gegen Schweden an der Fussball-WM erreichte im Schweizer Fernsehen einen Marktanteil von 83,6 Prozent. Im Netz holte die Partie 753’000 Livestream-Starts über die SRF-Onlineplattformen. Auch an der Gesamt-Quotenbilanz aller WM-Achtelfinal-Spiele dürfte weiterlesen Quotenerfolg trotz WM-Aus, Widerstand gegen Replay-Aus

Eishockey als Strassenfeger, Reaktionen auf Spendenaufruf

Quotenerfolg für SRF dank Eishockey-WM. Das Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft zwischen der Schweiz und Schweden sahen 1,075 Millionen Eishockey-Fans, der Marktanteil lag bei 54 Prozent, wie das Schweizer Fernsehen mitteilt. Während des Penaltyschiessens stieg nicht nur die Dramatik, sondern auch die weiterlesen Eishockey als Strassenfeger, Reaktionen auf Spendenaufruf

„No Billag“-Talk bei Sandra Maischberger

Vier Tage vor der Abstimmung am Sonntag schwappt die Diskussion um die „No Billag“-Initiative definitiv auch nach Deutschland. Sandra Maischberger widmet ihren spätabendlichen ARD-Talk am Mittwochabend dem Thema: „Wozu brauchen wir noch ARD und ZDF?“. Die Abstimmung könne „zum Warnschuss“ weiterlesen „No Billag“-Talk bei Sandra Maischberger

Basler Schnitzelbänggler spotten über „No Billag“ und „BaZ“

Der Abstimmungskampf um die „No Billag“-Initiative wirft Wellen bis an die Basler Fasnacht. Die Vorlage beschäftigt nicht nur das Stimmvolk, sondern ist auch Vorlage dür die Basler Schnitzelbänggler. „S Bangg-Ghaimnis“ findet einen Vergleich zwischen den Folgen von „No Billag“ und weiterlesen Basler Schnitzelbänggler spotten über „No Billag“ und „BaZ“

Tamedia-Umfrage: erstmals Mehrheit gegen „No Billag“

Zum ersten Mal lehnt eine Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die „No Billag“-Initiative ab. Laut einer Umfrage der Tamedia würden derzeit 59 Prozent der Befragten die Initiative ablehnen, 40 Prozent sprachen sich für ein Ja aus. Was die Gegner besonders weiterlesen Tamedia-Umfrage: erstmals Mehrheit gegen „No Billag“