Telebasel wächst, Chefin bei SRF Sport wechselt

Telebasel baut TV-Reichweite aus. Der Basler Lokalsender habe das „grösste Wachstum aller regionalen Fernsehstationen“, wie es in einer Mitteilung heisst. Im Vergleich zum Vorjahr habe Telebasel um 8,5 Prozent zugelegt, das zeigten die neusten Semesterzahlen von Mediapulse. Auch Tele Ticino weiterlesen Telebasel wächst, Chefin bei SRF Sport wechselt

SRF ohne Ruedi Matter, Adela Smajic und die Bachelorette

SRF: Ruedi Matter nimmt den Hut. Ende 2018 soll die Nachfolgerin oder der Nachfolger des SRF-Direktors das Amt übernehmen, wie die SRG heute mitteilt. Bis zur Stabsübergabe bleibe Matter im Amt. Der Regionalvorstand der SRG Deutschschweiz habe diesen Entscheid an weiterlesen SRF ohne Ruedi Matter, Adela Smajic und die Bachelorette

„Jeder Rappen zählt“ wieder, „Glanz & Gloria“ feiert sich

„Jeder Rappen zählt“ wieder in Luzern. Bei der neunten Ausgabe der grossen Spendensammelaktion der SRG in der Vorweihnachtszeit bleibt (fast) alles beim Alten. Von 15. bis 21. Dezember wird das gläserne Radio- und TV-Studio bereits zum fünften Mal in Luzern weiterlesen „Jeder Rappen zählt“ wieder, „Glanz & Gloria“ feiert sich

Mehr Sport bei SRFzwei, Musikvideos statt Joiz Deutschland

Mehr Sport auf SRFzwei. Ab 2017 wird neu das Format „Sportflash“ ins Programm genommen. Von Montag bis Samstag wird um 20 Uhr während drei Minuten über die wichtigsten Sportmeldungen des Tages berichtet. Bereits ab Ende November sollen ausserdem die Wochenenden weiterlesen Mehr Sport bei SRFzwei, Musikvideos statt Joiz Deutschland

+++ News-Splitter +++

Fällt „Jeder Rappen  zählt“ in diesem Jahr aus? Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF denke darüber nach, die Spendenaktion via SFzwei und DRS 3 in diesem Jahr nicht durchzuführen, berichtet die SonntagsZeitung. Die SRF-Spitze um Rudolf Matter signalisiere, dass eine weiterlesen +++ News-Splitter +++

Trotz Zuschauerschwund: SRF findet seinen Start „geglückt“

Zürich – Die ersten 100 Tage des fusionierten Radio- und Fernsehbetriebs der SRG-Programme unter dem Label „Schweizer Radio und Fernsehen“ (SRF) seien erfolgreich gewesen. Das machen die Verantwortlichen an einer Medienkonferenz daran fest, dass die Hörer und Zuschauer nichts davon weiterlesen Trotz Zuschauerschwund: SRF findet seinen Start „geglückt“