Telebasel klagt gegen BaZ, Arena will lustiger werden

tvbildschirmblau2Telebasel klagt gegen Basler Zeitung. Auslöser sei ein BaZ-Artikel am 22. Februar gewesen, der „Telebasel sowie Mitgliedern dessen Stiftungsrats und des Managements beträchtlichen Reputationsschaden und materielle Einbussen“ zugefügt hätten, schreibt Telebasel. Es sei die „Spitze einer zwei Jahre dauernden Kampagne“ der Basler Zeitung gegen Telebasel gewesen, heisst es weiter. Im Artikel sei behauptet worden, der Sender würde „von der Regierung gesteuert“ und sei von seinem Management „heruntergefahren“ und „die Sendezeit halbiert“ worden. Nach einer superprovisorischen Verfügung und „gescheiterten“ Gesprächen mit der Basler Zeitung habe man nun beschlossen, „die ordentliche Klage einzureichen“. +++

Arena will lustiger werden. Die freitagabendliche Polit-Talk-Runde gönnt sich in den nächsten vier Ausgaben „einen besonderen Schlusspunkt“. Die Kabarettistin und Slam-Poetry-Künstlerin Patti Basler werde am Schluss der Arena die Sendung „in einem Instant-Protokoll“ zusammenfassen, wie es in einer Mitteilung heisst. So wolle man „die Politdiskussion aus einem anderen Blickwinkel nochmals auf den Punkt“ bringen. +++