Watson und Deutschland, Milo Moiré und das Dschungelcamp

2013-08-14 14.24.54Wagt Watson den Sprung nach Deutschland? Das zumindest berichtet die welt.de. Der deutsche Werbevermarkter Ströer wolle „wahrscheinlich 2018“ ”watson.de“ an den Start bringen. Die Gespräche mit dem „Watson-Eigner“ soll „auf gutem Weg sein“. Gegenüber persoenlich.com gibt sich die AZ Medien-Sprecherin zugeknöpft. Man wolle sich „zu Spekulationen nicht äussern“. +++

Hohe Einschaltquoten dank Unspunnen-Schwinget. Die SRF-Liveübertragung des traditionsreichen Schwingfests in Interlaken stiess bei den FernsehzuschauerInnen auf grosses Interesse. Bis zu 778’000 Personen haben den Schlussgang zwischen Sieger Christian Stucki und dem unterlegenen Curdlin Orlik verfolgt. Der Marktanteil lag bei 66,8 Prozent, teilt das Schweizer Fernsehen mit. +++

Milo Moiré im Dschungelcamp 2018? Die Schweizer Nacktkünstlerin hat offenbar nach ihrem zweiten Platz bei Promi Big Brother Geschmack an deutschen Trash TV-Formaten gefunden. Sie schliesse eine Teilnahme an der RTL-Sendung “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Januar 2018 “nicht aus”, erklärt Moiré gegenüber 20 Minuten.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Online abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.